Samstag, 14. Dezember 2013

Mirena

Gestern habe ich mir nach doch längerem Leidensweg meine Mirena-Spirale ziehen lassen. Schon lange habe ich starke Stimmungsschwankungen mit wirklich schlimmen depressiven Phasen, Übelkeit (ganz schlimm die letzten 4 Wochen), Schwindel, Hitzewallungen, extreme Müdigkeit, Gereiztheit, riesige Zysten....Rückenschmerzen, Bauchschmerzen usw. Meine hat ist ziemlich schlecht geworden und zugenommen habe ich auch:(  

Ich wollte sie gern schon eher ziehen lassen (hab sie jetzt 2 Jahre) , aber da wir keine sichere Alternative hatten, wollte ich wenigstens bis zum Studienende durchhalten. Früher wäre eine eventuelle SS einfach undenkbar gewesen. Wir planen jetzt momentan aber kein weiteres Kind, aber eine es wäre auch nicht sooo dramatisch würde es passieren ;-)
Erst habe ich auch nicht gleich gedacht, dass es eben an der Mirena liegt.  Die Beschwerden kamen ja langsam und änderten sich. Immer wieder gab es auch gut Tage, oft habe ich mich gefragt was nur los ist mit mir:(

Naja ich bin froh das sie jetzt heraus ist, meine FA sagt zwar das es alles nicht an der Mirana liegen kann, aber im Internet habe ich da ganz andere Sachen gelesen. 

Leider gibt es auch etwas Negatives, sie hat den Verdacht (vor allem auch wegen der Übelkeit) auf eine Eileiterschwangerschaft. Sie hat mir Blut abgenommen und nun heißt es Warten auf die Ergebnisse. Ich versuche mich aber erstmal nicht verrückt zu machen.

Heute morgen bin ich auf jeden Fall schon mal besser aus dem Bett gekommen als sonst und übel war mich auch nicht :-D Ich nehme jetzt noch ein wenig Homoöathie und nun heißt es Daumendrücken das es mir bald wieder besser geht.

Ich werde weiter berichten!

Liebe Grüße
Sissy

Kommentare:

  1. Liebe Sissy,ich habe mit Betroffenheit gelesen ,was du gerade durchlebst.
    Mach dich nicht verrückt und mach dir keinen Stress.Ich weiß aus eigener Erfahrung
    das das bei einer großen Familie schwer ist,aber du schaffst das.
    Ich drücke dir die Daumen und hoffe ,das alles gut ausgeht.LG Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sissy,

    ich denke an dich, und ich bete für dich.
    Dazu wünsche ich dir Kraft und Zuversicht.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sissy, ich glaube dir, dass das ein langer Leidensweg war. Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Mir scheint es so, als würde ich seit den Schwangerschaften schlimmer auf Hormonpräparate reagieren. Ich hatte nach Sara den Nuvaring und der war die größte Katastrophe überhaupt. Mir ging es ähnlich wie dir, nur das ich in der Lage war, die Behandlung selbst zu beenden. Allerdings hat es auch bei mir gedauert, bis ich auf die Idee kam, dass der Ring schuld ist.

    Spricht man einen Frauenarzt darauf an, sieht er das ganz anders. Das kenne ich auch so. Aber da lasse ich mir kein X mehr für ein U verkaufen.

    Gute Besserung dir.
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Die Mirena ist eine Hormonspirale, oder?
    Ich habe eine Weile eine Minipille genommen, dass war der pure Horror!
    Gereiztheit, depressive Phasen - ich war ein wandelndes Hormonmonster! Ich hatte sogar den Eindruck, dass die Kupferspirale bei mir ähnliche Symptome hervorrief - aber das sind Ärzte ja noch weniger bereit zu glauben.
    Gute Besserung und liebe Grüße
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsch dir das es dir bald besser geht.Ich bin kein Freund von Spiralen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hi du Liebe,
    es tut mir sehr leid, dass es dir nicht so gut geht. Ich wünsche dir baldige und schnelle Besserung.
    Es bringt dir zwar nichts, aber ich hab mich von den Dingern auch Immer fern gehalten.
    Mein Alter FA wollte mir immer irgendwelche Hormonzugaben (natürlich auch die tolle Hormonspirale) verschreiben. Ich frag mich echt wozu wir immer in unseren Haushalt eingreifen sollen - geht das nicht auch anders???
    Es ist halt schon praktisch, wenn man sich vor dem Kinderkriegen nicht scheut;-)))
    Fühl dich von mir gedrückt
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sissy,

    einige von den Beschwerden kenn ich sehr gut, aber bei mir kommen sie von den Wechseljahren, denn ich bin ja doch einige Jährchen älter.
    Ich wünsch dir baldige Besserung und dass du bald Klarheit hast.

    Vielen lieben Dank für deinen Besuch bei mir.

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sissy,
    dann hoffe ich sehr dass es für dich wieder bergauf geht, der Verdacht sich nicht bestätigt und du dich ganz bald wieder richtig wohlfühlen kannst. Ich denk an dich!!

    Alles Liebe,
    Sandra


    Und da sieht man mal wieder wie unterschiedlich menschliche Körper reagieren. Ich habe ja seit 3 1/2 Jahren auch die Mirena und bis auf kleinere Hautprobleme so gar keine Probleme oder Beschwerden.

    AntwortenLöschen
  9. Oh Sissy, das tut mir sehr leid!!! Gut, dass die Spirale nun draußen ist, hoffentlich geht es dir bald wieder besser. Und für mich ist das auch wichtig zu lesen- meine Frauenärztin will mir auch ständig die Mirena schmackhaft machen. Aber da ich momentan auch depressive Phasen habe, traue ich mich nicht, in den Hormonhaushalt einzugreifen (ist eh totaler Mist).
    Was mir noch einfällt- hast du deinen Vitamin D-Spiegel mal überprüfen lassen? Einige deiner Symptome könnten auch auf einen Mangel schließen lassen.
    Und hoffentlich bestätigt sich die Eileiterschwangerschaft nicht!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen