Freitag, 9. Januar 2015

Frustpost

Vor ein paar Minuten rief meine Frauenärztin an, ich hätte ein katastrophales Blutbild. Totale Blutarmut, ich solle doch bitte (am besten sofort) ins Kh fahren und eine Infusion machen lassen. WIE WAS WO? Ich fühle mich momentan eigentlich ganz gut und ich hätte mit so einer Nachricht gar nicht gerechnet. Ich habe dann erstmal nachgefragt, was denn genau für Werte schlecht wären usw...dabei kam dann heraus, dass mein Eisenwert bei 9,5 liegen würde. Für mich jetzt ehrlich kein Drama, schon gar nicht wenn ich mich gut fühle. Und dann ing es gleich weiter, ja ich könne auf keinen Fall eine Hausgeburt machen, müsse ins Krankenhaus.

Mich macht das sooo wütend das meine FA immer wieder mit irgendwelchen panikmachenenden Sachen ankommt, erst die Sache mit der Schilddrüse, der Krebs und jetzt eben das Blutbild :-( Auch wenn ich weiß, dass es keinen Grund zur Besorgnis gibt, zieht mich das irgendwie runter. Kann man denn nicht einfach mal glücklich schwanger sein??  Aus lauter Verzweiflung (wahrscheinlich hormonell bedingt) habe ich dann gleich meine Hebi angerufen. Sie meinte auch eine Infusion wäre quatsch, aber ich sollte mal vorsorglich etwas Eisen zu mir nehmen. ( Meine FA meinte über Nahrung und Tabletten könne man gar nix mehr machen) Ich habe Floradix im Haus und auch noch paar Eisentabletten, die werde ich jetzt einfach häufiger nehmen und gut.

Ich habe echt keine Lust mehr auf die FA, leider sind die meisten Ärzte hier noch schlimmer und ohne die olle Vorsorge beim Arzt bekommt ja hier das Kindergeld gekürzt:/ In der letzten SS war sie weit nicht so schlimm und hat unseren Weg eigentlich auch akzeeptiert (wenn sie ihm auch kritisch gegenüberstand) Noch 2x Mal muss ich zur ihr hin, dann ist das ganze endlich vorbei.  Das doofe ist halt immer, dass man sich rechtfertigen muss, wenn man irgendwas von ihren vorgeschlagenen Therapien/Unstersuchungen nicht gemacht hat....

Aber wir werden hier weiter unseren Weg gehen und gut. Ich muss da einfach mehr auf Durchzug schalten, glaube ich. Im Grunde weiß ich das alles gut ist und meine Hebi geniest auch mein vollstes Vertrauen. Wir haben jetzt 4 Kinder mit ihr bekommen und es hat immer alles gepasst was sie gesagt hat (was man von den Ärzten nicht sagen kann) und darauf werde ich jetzt auch bauen.

Zum Glück kommt Ralf heute schon wieder nach Hause, so werde ich die Sache hoffentlich schnell aus dem Kopf bekommen.

Liebe Grüße und euch allen einen schönen Start ins Wochenende!

Kommentare:

  1. diese blöden Frauenärzte :( Ich hatte den ganzen Sche... ja bei der ersten Schwangerschaft und habe dann zu einem anderen Arzt gewechselt, der war mit einer Hebamme verheiratet und dementsprechend entspannt ;) Wenn Du Dir gedanken wegen der Blutwerte machst, iss viel rote Beete, das hat mir nach der fünften Geburt mit extremen Blutverlust, ganz schnell geholfen!
    Und mal ehrlich, bei der fünften Geburt wäre ich noch nicht mal bis zur Haustüre gekommen, ich habe keine Wehen gespürt (ja, unglaublich aber war ) und direkt mit Presswehen angefangen, ich war ja schon froh das die Hebamme noch halbwegs rechtzeitig bei uns war :)
    Ich drück Dir jetzt einfach mal ganz feste die Daumen, das Du für die restliche Schwangerschaft Ruhe hast!
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    es tut mir so leid, dass die Frauenärztin da so harsch und überzogen reagiert hat. Ich hatte auch einen schlechten Eisenwert - wobei deiner ja noch gar nicht so schlecht ist - und habe dann Plastulen Eisentabletten genommen. Duo sogar mit Folsäure. Die haben meinen Eisenwert recht schnell wieder fit gemacht.

    Du überstehst den Frauenarzt. Kannst du die Termine nicht strecken? Das du weniger häufig hingehst? Geht sowas? Ich würde mir da ein wenig Luft verschaffen und mich natürlich nicht von der Hausgeburt abbringen lassen.

    Viele liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Floradix mit Eisen ist meiner Meinung nach, dass beste was es gibt, bei Eisenmangel ... hör auf Dich selbst, das wird Dir gut tun und auch am besten helfen.

    Es sind ja "nur" noch 2 Untersuchungen, die überstehst Du - bin ja auch noch da *gg* als moralische Stütze von fern.

    Umärmel Dich,

    Krissi

    AntwortenLöschen
  4. Hey, fühl dich mal virtuell geknuddelt.
    Mein Eisenwert lag zeitweise bei unter 6, die FA-verschriebenen Tabletten hab ich damals erbrochen. Gefühlt hab ich mich trotzdem gut, auch wenn ich aussah wie ein Gespenst. Floradix hab ich vertragen.
    Das wird schon, lass dich nicht verrückt machen.
    Vielleicht kannst du deine Hebi mal fragen, ob sie dir einen FA empfehlen kann, der eine andere Einstellung hat.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
  5. Ich danke euch ihr Lieben, nein mehr strecken geht leider nicht, ich nehme eh nur die Pflichtsachen mit, leider sind das mehr als in Deutschland:-/ Aber ihr habt Recht, das mit dem Wert wird schon werden. Rote Beete ist gekauft, Floradix wird jetzt vermehrt getrunken und zur Not Plastulen Eisen, davon habe ich auch noch welche im Haus.
    Lg
    Sissy

    AntwortenLöschen
  6. ach wie ärgerlich, daß die ärztInnen so oft unruhe stiften müssen. ich denk mal, sie will sich absichern, falls irgendwas sein würde. heutzutage wird ja fast jede frau schon zur risikoschwangeren gemacht, da bist du als mehrfachstmutter bestimmt auch dabei.
    schön, daß du ne gute hebi hast und dich nicht kirre machen lässt! alles gute

    AntwortenLöschen