Montag, 24. August 2015

Stoffies - die ersten 4 Monate:

Aus welchem Grund auch immer war mein Posttext verschwunden :-( Ich versuchs jetzt nochmal:

Wir haben wirklich vom ersten Tag an mit Stoffies gewickelt und sind immernoch begeistert dabei. Nun ist Leni aus ihren Newborns herausgewachsen und die ersten sind auch schon verkauft. Wir haben den Kauf auf keinen Fall bereut, denn die normalen AIOs wären alle (trotz Elenas doch ordentlichen Startgewichtes) viel zu groß und zu weit gewesen. Und immerhin konnten wir sie gute 4 Monate nutzen. Wir haben uns durch einige Syteme getestet und ich muss gleich sagen DIE Windel oder DAS Sytem gibt es für uns nicht. Jedes hat so seine Vor- und Nachteile und so war das auch bei uns.

Diese süßen AIO (rumparooz lil joey) passten total klasse und hielten auch gut, allerdings hatten sie beim Waschen den großen Nachteil, das sich an der Struktur immer etwas sammelte und es so nicht richtig sauber wurde. Daher würden wir uns für diese Windel nicht mehr entscheiden:


 
Weiterhin hatten wir die g-diapers, die wir beide total gern mögen. Sie tragen einfach am wenigstens auf und saßen auch total gut. Wir hatten auch hier die ganz kleinen in XS, die aber nur die ersten Tage passten. Dann sind wir recht schnell auf S umgestiegen. Man muss damit häufiger wickeln, als mit anderen Windels, was uns aber nicht stört. Wir haben eh immer nach demm Stillen gewickelt und es ist bei uns ein Ritual geblieben, da Leni sowieso total gern unten ohne strampelt.---->g-diapers in M sind wieder eingezogen.
G-Diapers in XS
g-diapers in S (eine Windel fehlt)

Weiterhin hatten wir natürlich Überhosen mit prefolds bzw anderen Einlagen getestet. Diese Variante ist natürlich ein allround Talent und ohne Einschränkung zu empfehlen. Wir hatten vor allem rumparooz Gr. 1 da man hier am Nabel die Windel runtersnappen konnte. Am Anfang mochte ich diese Überhosen total, aber dann hatten wir sie Milovia newborn (nicht zum runtersnappen) und die ist doch vie weicher und anschmiegsamer. Die rumparooz sind etwas steifer und gerade jetzt wo sich Elena mehr bewegt haben wir die Milovia besser gefunden. Die planet wise sind so ein Mittelding, würde ich auch empfehlen, haben wir aber auch erst mit ca 1-2 Monaten genutzt-----> 1x rumparooz und 5x Milovia sind jetzt eingezogen:D
rumparooz



planet wise




Die Applecheeks fand ich auch sehr süß, allerdings hatten sie keinen Vorteil gegenüber irgendeiner anderen Windel.----->haben wir nicht nachgekauft
Nachts haben wir mit den petit lulu und Milovia Überhose gewickelt.Die petit lulu Überhose hat mich überhaupt nicht überzeugt und blieb quasi ungenutzt. Sie hielten auf jeden Fall gut trocken und wurden bei mit mit little Lamb Einlagen genutzt, da die mitgelieferte nur doppelt genommen werden konnte und damit einfach so viel Auftrug das der Poppes um einiges höher lag wie der Rest.---->Auch dieses System haben wir wieder gekauft:D

Weiterhin hatten ich noch die blueberry simplex newborn, die zwar mit einer super Passform überzeugten, nicht aber was die Haltbarkeit anging. Immer war der Body irgendwo nass, so dass sie am Ende eigentlich weniger lang hielt als eine g-diaper.---->haben wir nicht nachgekauft.



Weiterhin hatten wir noch die bumgenius freetime und elemental, aber die passen Elena erst jetzt. Beide sind sehr schön, aber im Schritt doch ziemlich breit. Nutze ich daher meisten wenn ich viel tragen werde oder auch mal abends oder nachts. Auch die Grovia Shell hatte ich bestellt, passt aber auch erst jetzt (mit der zugehörigen Einlage aber auch noch nicht) Daher kann ich für diese Windeln auch keine Newborntauglichkeit aussprechen. 

 Jetzt habe ich noch eine Packung charlie banana organic gekauft und muss sagen, ich bin mehr als verliebt. Die sitzen sowas von toll, sind schmal im Schritt und halten länger als die g-diapers. Ich habe sie jetzt auf der einstellung S, können aber auch noch auf XS gestellt werden. Bei denen ärgere ich mich etwas, sie nicht früher gekauft habe, die hätten nämlich sicher schon vorher gepasst.

Als letztes großes Fazit bleibt zu sagen, wir sind mit allen Sachen gut zurecht gekommen. Zu Hause nutzen wir meist die g´s, sind wir mal länger unterwegs und können nicht so oft wickeln, dann Überhose mit diversen Einlagen oder jetzt auch gern eine Charlie banana. Elena ist weder eine Vielpieslerin noch eine Wenigpieslerin, sie ist irgendwo in der Mitte, das ist denk ich auch ein entscheidender Fakt welche Windel passt. Es bleibt also immer eine ganz individuelle Entscheidung und um ein sich durchprobieren kommt man wohl nicht herum.



Liebe Grüße
Sissy



Kommentare:

  1. Vielen Dank für deinen Bericht! Wir haben hier immer und ewig nur mit der Shell plus Baumwolleinlage von Grovia gewickelt und auch schon ab Geburt. Das ging bei uns super, eben auf der kleinsten Größe und mit Klettverschluss schön eng. Allerdings hatten wir auch zwei eher große 4-Kilo-Babys ;). Als einzigen Nachteil der Grovia musste ich beim Mädchen die Dichtigkeit zur Seite hin feststellen. Kann aber auch am Alter der Shells liegen... Die Milovia gefällt mir gut, ist die wohl auch für 1 Jahr plus geeignet? LG Linnea

    AntwortenLöschen
  2. Milovia hat eben eine Windel für Geburt bis Wickelzeitende, die war Elena aber am Anfang zu groß. Da hatten wir wie gesagt eine Newbornwindel (die wird jetzt so langsam zu klein). Ansonsten bin ich mit Grovia und Milovia sehr zufrieden und kann da jetzt keinen Unterschied von der Dichtigkeit her feststellen. Lg Sissy

    AntwortenLöschen