Mittwoch, 21. August 2013

Einkaufen

Gestern war es wieder soweit....der Kühlschrank war leer...und wir mussten los. Einkaufen hat sich für mich zu etwas, naja sagen wir mal Unschönem, entwickelt. Wieso weshalb warum kann ich gar nicht genau sagen, wahrscheinlich geht mir dafür einfach zu viel Zeit drauf:-D

Seit wir vegan leben ist einkaufen auch wesentlich aufwendiger geworden, weil wir definitiv in mehrere Geschäfte müssen um alles zu bekommen was wir so brauchen. Dennoch bereue ich diese Entscheidung an keinem Tag!

Einkaufen mit 5 Kindern wird dann nochmal zu einem ganz besonderen Erlebnis. Mit einem Kind einzukaufen scheint normal zu sein, mit 2 Kindern auch aber mit 5? Da wird man zum Exot und alle Blicken scheinen sich auf einen zu richten.

 Oft fragen die Kinder schon, warum denn die Leute so schaun. Ich bin natürlich froh, dass sich das neugierige Kucken allein auf die Anzahl der Kinder bezieht und nicht auf deren Benehmen, denn ich kann mit Stolz sagen, dass meine Zwerge ganz brav im Supermarkt sind. Sicher wird hier und da mal gefragt ob man das nicht kaufen könne, aber bei einem NEIN wird zum Glück kein Aufstand gemacht.

 Auch laufen sie immer brav neben dem Wagen her, was den Einkauf natürlich drastisch erleichtert. Meistens dürfen sich die Kinder etwas aussuchen, etwas zum Naschen oder irgendeine andere Kleinigleit. Man könnte dieses strategische Vorgehen auch Bestechung nennen, wobei dir Betonung natürlich auf könnte liegt. Aber als Mama, vor allem als 5fach Mama darf man es sich auch mal leicht machen:-D  Diesmal haben sie sich etwas tolles ausgesucht : Ein Strauß Sonnenblumen sollte es sein



Selten kommen wir ohne die Frage :"Sind das alles Ihre?" aus einem Geschäft, aber daran haben wir uns schon gewöhnt. Wobei ich mich immer frage ob die Leute glauben ich "leihe" mir zum einkaufen noch ein paar Kinder aus damit es lustiger wird??  In solchen Situationen wird einem immer wieder bewusst wie  "besonders" man in den Augen anderer ist. Vor allem von älteren Leuten bekommt man Anerkennung für diese "Leistung" wie sie es nennen und sie scheinen das als Geschenk zu sehen. Jüngere Leute scheinen das eher als ungeheure Belastung zu betrachten uns zollen einem Respekt. Für uns ist einfach nur normal(oder auch normaler Wahnsinn hoch 5;-)  ) 

Kommentare:

  1. Einkaufen mit sovielen Kids ist eine Herausforderung.Als meine alle noch kleiner waren bekam ich auch immer diese Blicke und Sprüche.
    Heute sind meine ältesten ja schon groß und gehen nicht mehr mit mir einkaufen,wenn dann hab ich nur 1 oder 2 Kids dabei.Für den Großeinkauf habe ich dann einen Babysitter und gehe lieber alleine.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das einkaufen ist immer ein Erlebnis. Kenne ich auch so. Und seitdem zwei der sechs Mäuse glutenfrei essen müssen, ist es noch mal schwerer, weil wir auch mehrere Läden aufsuchen. Biomarkt und Co sind immer auch dran. Wir gehen einmal die Woche groß einkaufen und unter der Woche muss ich meistens noch einmal los, um frische Sachen und Getränke noch einmal nach zu kaufen.

    Ich gehe selten mit allen einkaufen, eher ist es so, das ich die zwei Kleinen in jedem Fall dabei habe und dann noch ein großes Kind oder ich gehe morgens nur mit den Kleinen oder nur mit den Kleinen und meinem Mann. Das sind so die Konstellationen.

    Mit Jonathan war das einkaufen nicht immer so einfach. Auch jetzt braucht er immer mal wieder eine klare Ansage. Mit den anderen ist es kein Problem, mit Jonathan oft auch nicht, aber manchmal schon.

    Die Strategie, das jedes Kind sich etwas aussuchen kann, haben wir auch. Warum auch nicht ? Macht es doch einfacher :-)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ja bei uns läuft das auch nur in den Ferien so, ansonsten gehe ich auch immer wenn die Kleinen in Kita und Schule sind:-D Da habe ich dann nur Klein-Luca dabei und er hat momentan auch eine Phase in der still sitzen im Einkaufswagen nicht wirklich sein Ding ist. Aber mit ab und an mal tragen gehts dann meistens doch ganz gut.

    Das Thema Großeinkauf (also so richtig groß, mit vielen Vorräten) schiebe ich schon lange vor mir her. Ich glaube das wäre für viele Dinge wirklich mal wert in die Tat umgesetzt zu werden. Das werde ich meinem Mann mal in Auftrag geben wenn er wieder da ist:-D

    AntwortenLöschen
  4. Cool, ihr lebt auch vegan? Setzt ihr das bei den Kindern auch komplett um? wie ist das, wenn sie auswärts essen?
    Ich esse ja auch (fast immer) vegan, der Rest meiner Familie darf das aber selbst entscheiden. Also gibt es immer veganes, gekochtes Essen, aber auf`s Brot essen die Kinder z.B. auch Käse und Wurst.
    Und dass du mit 5 Kindern einkaufen gehst- waaaah, Respekt! Ich sehe immer zu, dass ich nur mit 1-2 Kindern einkaufen gehe ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Cool, ihr lebt auch vegan? Setzt ihr das bei den Kindern auch komplett um? wie ist das, wenn sie auswärts essen?
    Ich esse ja auch (fast immer) vegan, der Rest meiner Familie darf das aber selbst entscheiden. Also gibt es immer veganes, gekochtes Essen, aber auf`s Brot essen die Kinder z.B. auch Käse und Wurst.
    Und dass du mit 5 Kindern einkaufen gehst- waaaah, Respekt! Ich sehe immer zu, dass ich nur mit 1-2 Kindern einkaufen gehe ;-)

    AntwortenLöschen