Mittwoch, 18. September 2013

Manchmal kommt es anders

...als man gedacht bzw geplant hat. Als ich heute meine 2 Kiga-kinder ablieferte und der Kleinste ganz vergnügt in die Gruppe spazierte und mir winkte war nicht nur ich erstaunt sondern auch die Erzieherin. Luca hing nähnlich bis dato fast nur an meinem Rockzipfel wie man so schön sagt. Das Mama geht und er ohne mich bleibt, daran wäre nicht zu denken gewesen.

Die Erzieherin fragte ihn ob er nicht bleiben will und im Gespräch ergab sich dann, dass 2 Tage ein Platz für ihn frei wäre. Die Leiterin hat das auch gleich abgesegnet und gesagt das es kein Problem wäre...

Puhh ich weiß jetzt gar nicht was ich machen soll. Er sollte eigentlich erst ab April nächstes Jahres gehen, da wäre er dann bald 3 geworden. Ich rätsel jetzt hin und her, ob es nicht doch etwas früh ist (er ist im Juli erst 2 geworden)...andererseits wäre es für mich natürlich super, ich könnte an den 2 Vormittagen viel schaffen und hätte somit ja auch am Nachmittag mehr Zeit, da der Haushalt schon erledigt wäre...

Wir können am Freitag schnuppern kommen, ich denke ich werde das einfach mal versuchen und sehen wie es Luca damit geht. Bis dahin muss ich mich seelisch und moralisch darauf vorbereiten...

Liebe Grüße 
Sissy



Kommentare:

  1. Ist doch eine schöne Idee und eine Entlastung für dich.Es ist ein Versuch Wert.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Wenn er sich im Kindergarten wohl fühlt und keine Angst zeigt, würde ich ihn ruhig dort lassen. Der Kindergarten übt doch positiven Einfluss auf ihn aus. Und wenn ER sich schon "dafür entscheidet", kannst Du doch eigentlich nichts falsch machen. Er ist ja schließlich freiwillig dort. Ich würde es ihn auf jeden Fall versuchen lassen. Mein "Kleiner" ist auch früher in den Kindergarten gegangen, weil er es wollte. Und es hat ihm überhaupt nicht geschadet.
    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  3. So ähnlich ging es mir ja mit Clara und der Tagesmutter...
    Bisher klappt es gut und zwei Vormittage für den Haushalt oder Termine zu haben ist schon praktisch... Ich würde es auch einfach mal ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  4. Huhu, es ist schon noch früh einen so kleinen Fratz in den Kindergarten zu geben. Das ist wirklich eine schwierige Entscheidung. Natürlich ist es nett, die zwei Tage frei zu haben, aber ist es auch wirklich gut für die Kinder? Du siehst, ich bin eher skeptisch, was aber daran liegt, dass ich bei Jonathan auch eher dachte, er bräuchte den Kindergarten und es täte ihm gut. Erst im nachhinein hat sich heraus gestellt, dass wir ihn damit völlig überfordert hatten. Also ist meine Sichtweise ein wenig gefärbt...

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen